Tollen und Scrollen - ein Gegensatz?

Digitale Medien im Kita-Alltag

Details
Kursplätze noch Plätze frei
Nummer2149LI
Beginn
29.10.2020, 10:00 Uhr
Ende
29.10.2020, 16:30 Uhr
Umfang
1 Termin
Kosten
79,00 €   
Veranstaltungsort
Gerhard-Kues-Str. 16
49808 Lingen
Referent/in
Christof Horst
Michael Brendel
Beschreibung
Digitale Medien wie Smartphones oder Tablets gehören zum Alltag der meisten (Klein-) Kinder. Viele pädagogische Fachkräfte wünschen sich, dass Kinder einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Geräten erlernen - doch gleichzeitig hat nur jede fünfte Einrichtung ein verbindliches Konzept für deren Einsatz.
(Ihre Zurückhaltung begründen einige Pädagog*innen mit dem Fehlen von technischem Know-How oder Umsetzungsideen, andere sehen ihre pädagogische Aufgabe ausschließlich in der analogen bzw. echten Welt.)
Doch können Kitas die häufig medial geprägte Lebenswelt von Kindern wirklich ignorieren? Mit einem unterhaltsamen Einführungsvortrag, mehreren Best-Practice-Beispielen und diversen Workshops bietet der Fachtag vielfältige Informationen und einen breiten Meinungsaustausch über die Chancen und Risiken digitaler Medien in der frühkindlichen Bildung. Referent*innen bzw. Podiumsgesprächspartner*innen sind u. a.
die Medienpädagogin Sabine Eder (Blickwechsel e. V.),
Christof Horst, Referent bei der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V.,
Monika Kleine-Kuhlmann, Fachbereichsleiterin ‚Tageseinrichtungen für Kinder‘ beim DiCV Osnabrück,
und Michael Brendel, Journalist und Studienleiter im Ludwig-Windthorst-Haus Lingen


Eine Veranstaltung in Kooperation von KEB Emsland-Süd e. V. und Ludwig-Windthorst-Haus

Anmelldungen unter www.lwh.de/tollen+scrollen