Sprachvermittlung als Alltagshilfe -

Fortbildung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

In dieser Fortbildung werden erste Schritte für den Unterricht mit Flüchtlingen vermittelt. Neben dem Erarbeiten von wichtigen Feldern des Alltagswortschatzes (Vorstellung, Einkauf, Arztbesuch, ...) wird den Neuankömmlingen in den Erstorientierungskursen auch das Alltagsleben in Deutschland nähergebracht. Wie Ehrenamtliche an diese Aufgabe praxisnah herangehen können, ist ein wichtiger Bereich dieser Fortbildung und wird anhand von Unterrichtsbeispielen dokumentiert und mit Stundenentwürfen praktisch geübt. Außerdem werden Möglichkeiten vorgestellt, Unterrichtsmaterialien günstig und schnell zu beschaffen bzw. herzustellen, wobei der Einsatz des Internets ergänzend eine Rolle spielen wird.

Welche Möglichkeiten bietet die Arbeit mit den Flüchtlingen und wo liegen die Grenzen? Die Menschen kommen vorwiegend aus anderen Lernkulturen und sind vielfach traumatisiert, was sich erheblich auf die Lernsituation individuell und in der Gruppe auswirkt. Wie geht man als Ehrenamtliche/r damit um und wie erhält man Konzentration und Energie der Sprachschüler in dieser Situation aufrecht? Auch diese Fragen werden thematisiert.

Die Leitung kommt aus dem Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache und ist qualifizierte Sprachbegleitung.

Downloads