LEBENS.RAUM PSALMEN

Ausstellung und Veranstaltungen in Lingen

Ein biblischer Akzent im Bistum Osnabrück und eine Ausstellung in Lingen

 

Die biblischen Psalmen sind ein Lebensraum: In ihnen hat unser ganzes Leben Platz – Höhen und Tiefen, Freude und Ärger, Jubel und Verzweiflung über Gott und die Menschen, Klage und Dank. Seit 3.000 Jahren beten Juden und Christen ihr Leben in die Psalmen hinein. Die existentiellen Texte sind vielfältig mit unserer Liturgie verbunden – und sprechen Menschen an, die nicht in der Kirche verwurzelt sind: Kunst, Musik und Literatur zeugen davon.

Die Ausstellung „Lebens.Raum Psalmen“ ermöglicht es, fünf Psalmenräume zu betreten und die eigene Lebens- und Glaubenserfahrung mit den Psalmen, mit Texten, Bildern, Kunstwerken und mit anderen Menschen ins Gespräch zu bringen. Die Ausstellung wird am 10. November eröffnet.

 

Im Kontext der Ausstellung laden wir Sie herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

 


Alles was atmet, lobe den Herrn (Psalm 150)

Einführung in die Psalmen - Vortrag und Gespräch

An diesem Abend möchten wir uns mit Ihnen über die Entstehung und Bedeutung der Psalmen bis in die Gegenwart hinein auseinandersetzen.

 

Referentin:   Dr. Uta Zwingenberger, Georgsmarienhütte

Termin:         Dienstag, 13. November 2018, 19.00 Uhr

Ort:               Gemeindezentrum St. Bonifatius, Burgstraße, Lingen

Kurs-Nr.:       2018-2416LI

 

 

Theater-Oratorium Psalm 2016

„Psalm 2016" ist eine wort- und bildgewaltige Inszenierung. Im Mittelpunkt des Oratoriums steht eine neue Vertonung der Psalmen, die als Spiegel der menschlichen Lebenserfahrungen gedeutet werden. Das Oratorium stellt zwei Menschen in die direkte Begegnung miteinander und mit der Frage „Was zerstört (meine) Welt?" Die Psalmen und Lieder klingen vor diesem Hintergrund wie eine Kommentierung der Gedanken und eine Fortführung des Geschehens. Im Psalm 2016 hinterfragt Komponist und Musiker Gregor Linßen einige Psalmen aus seiner Lebenswirklichkeit heraus. Behutsam verwandelt er sie in begeisternde Lieder. Gregor Linßen verbreitet in seiner einzigartigen, begeisternden Art die Botschaft von Toleranz und Religionsfreiheit, ohne seine Verwurzelung in der christlichen Kultur zu verbergen. Die musikalische Besetzung sieht Streicher, Klavier, Gitarre, Bass, Orchesterperkussion, großen und kleinen Chor und wenige Solostellen vor.

Den Schauspielpart übernimmt das Theater Gildenast aus Gelsenkirchen. Die Uraufführung war beim Katholikentag am 26.05.2016 in der Oper Leipzig.

 

Termin:       Samstag, 17. November 2018, 19.30 Uhr

Ort:             Kirche St. Bonifatius, Burgstraße, Lingen

Downloads