Bischofssynode für Amazonien - Akademieabend

Neue Wege für die Kirche und für eine ganzheitliche Ökologie

Bischofssynode für Amazonien - Akademieabend

Veranstaltung der Katholisch-Soziale Akademie
28. Nov. 2019, 18:00 Uhr - LUDWIG-WINDTHORST-HAUS

"Im Oktober dieses Jahres befasst sich eine Sonder-Bischofssynode mit der Zukunft des Amazonas-Gebietes. Diese Themen stehen im Mittelpunkt:
Der Amazonas-Regenwald, einzigartiger Lebensraum, wird rücksichtslos ausgebeutet - ein wichtiger Lebensspender dieser Erde fortschreitend zerstört.
Die dort lebenden indigenen Völker werden vertrieben.

  • Welche Veränderungen sind notwendig bei Staaten und Kirche, um Schlimmstes zu verhindern?
  • Wie kann man sich eine friedliche Zukunft, ein gutes Leben für zukünftige Generationen vorstellen?
  • Ein anderes brennendes Thema: Wie kann Kirche fruchtbar wirken, wenn es immer weniger „pastorale Infrastruktur“ gibt?"
    (aus dem Flyer zur Veranstaltung s.u.)

 Termin Do., 28. November 2019, 18:00 - 22:00 Uhr
 Leitung Dr. Michael Reitemeyer , LWH
 Kooperation Grupo Sal, Tübingen;
Kommission Mission, Entwicklung,
Frieden im Bistum Osnabrück
 Referent*innen Prof. Dr. Josef Sayer, ehem. Hauptgeschäftsführer Misereor;
Patricia Gualinga, Sprecherin der indigenen Kichwa Gemeinde Sarayaku, Ecuador;
Ulrich Beckwermert, Domkapitular, Leiter des Personalreferats, Bistum Osnabrück
 Kosten 6,00 6,00 / 4,00 € (wird am Abend kassiert)
 Sem.-Nr 1911133
 Veranstaltungsort   Ludwig-Windthorst-Haus
Gerhard-Kues-Straße 16

49808 Lingen-Holthausen
(Google Maps

 Veranstalter: Katholisch-Soziale Akademie
www.lwh.de
 Anmeldung Anmeldung erwünscht
Online-Anmeldung: https://www.lwh.de/amazonas-synode/
Birgit Kölker Tel.: 0591 6102 - 112 Fax: 0591 6102 - 135
E-Mail: koelker@lwh.de  

Weitere Informationen zum Inhalt und Ablauf, zu den Referent*innen und zum Veranstaltungsort finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.