Digitale Schreibwerkstatt mit Hanna Buiting am 10. April, ausgebucht!

Warteliste ist eingerichtet

Am Samstag nach Ostern schreiben wir uns in Schwung und in Bewegung. Wir suchen nach Worten für das, was uns antreibt und für das, was uns ausbremst, erzählen Geschichten im Schnelldurchlauf und im Schneckentempo. Wir machen Schreibspaziergänge, befreien uns aus Stillstand und Erstarrung,  zeichnen unsere Bewegungen nach. Mindestens auf dem Papier wagen wir uns auf vielleicht noch unbekannte Wege und fragen uns: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was bewegt sich? Was bewegt mich?

Methoden des kreativen und biographischen Schreibens helfen uns dabei. Inspirieren und bewegen lassen wir uns außerdem von Lieblingsmusik und Lieblingsworten aus dem Radio, der Bibel und dem Leben überhaupt. Schriftstellerische Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Individuell gestaltete Schreibzeit wechselt sich ab mit Gelegenheiten, in denen wir uns in der Gruppe digital begegnen und miteinander teilen, was geteilt werden will.

Vorab bekommt jede Teilnehmerin ein kleines Päckchen mit Materialien zugeschickt, das den digitalen Schreibtag analog ergänzt.

Willkommen, dich und deine Worte zu bewegen.

Referentin:

Hanna Buiting, Jahrgang ’92, lebt in Berlin und arbeitet dort und anderswo als freie Autorin und Referentin für Kreatives Schreiben. Dabei sucht sie oft nach neuen Worten für alte, vertraute Botschaften und erzählt Geschichten von Gott in dieser Welt. Ihr gefällt der Gedanke, dass wir alle Teil einer Erzählgemeinschaft, mit viel Vergangenheit, aber noch mehr Zukunft, sind. Damit auch andere das (wieder-) entdecken und ihre*seine Geschichten (weiter)-erzählen können, eröffnet sie Wortwerkstätten und Schreibräume – am Meer und in den Bergen, in der Stadt, auf dem Land, analog und digital. Dabei darf sie immer wieder feststellen: Schreiben ist Gold. Und davon gibt’s genug für alle.
Mehr auf www.hannabuiting.de

 

Links